Die Aventurien-LARP-Kampagne: Einführung

Alle DSA-LARP-Cons findet ihr hier im Kalender. 

Das Forum für Orgas und Spieler findet ihr hier: orkenspalter.de/index.php?board/255-collegium-magicae/

Ende 2016 hat Orkenspalter TV ehrenamtlich die Organisation der DSA-LARP-Kampagne für Ulisses übernommen. Daher hier eine Übersicht, was die Kampagne in der Theorie bietet, auch wenn sie in der Praxis gerade eher darbt.

Das Schwarze Auge wird schon seit über 20 Jahren als Setting für Live-Rollenspiele – seit einiger Zeit besteht die Möglichkeit, auch „offizielle“ Cons zu veranstalten oder zu besuchen, deren Hintergrund (sehr grob) mit der DSA-Redaktion von Ulisses abgestimmt wurde.
Jeder kann DSA-LARPs veranstalten. Die einzige Bedingung ist, dass diese nicht kommerziell sind und dass sie dem Lizenzgeber Ulisses Spiele über die Adresse larp@ulisses-spiele.de gemeldet werden.

Wer sich mehr wünscht, kann mit seiner Orga Teil der offiziellen Kampagne
werden. Die wichtigsten Anlaufstellen für die Kampagne sind:
Der offizielle Con-Kalender für alle DSA-LARPs (erstellt von der Codex-Orga)
Das Orkenspalter-Forum zur Abstimmung mit anderen Orgas
Alveran-LARP.de – die zentrale Seite des Alveran LARP e.V. zu dem viele Mitglieder der
Kampagne gehören

Was bietet die Kampagne?
Die Abenteuer in Aventurien zeichnen sich vor allem durch die gut ausgearbeitete, einheitliche Spielwelt aus. Die Mitspieler können auf eine gemeinsame oder doch zumindest sehr ähnliche Vorstellung von der bespielten Welt zurückgreifen.
Der Hintergrund kann Veranstaltern als Inspirationsquelle für die Gestaltung der Handlung dienen. Das Setting eines Spiels kann in bekannten Gegenden Aventuriens angesiedelt sein und damit ein schönes Maß an Lokalkolorit oder vielleicht sogar eine ausführlich beschriebene Lokalgeschichte ins Geschehen einbringen.

Für DSA-LARPs steht ein (nicht verbindliches) Regelwerk von Ulisses Spiele zur Verfügung, erstellt von Orkenspalter TV in Absprache mit vielen erfahrenen DSA-LARPern.

Orgas in der Kampagne haben die Möglichkeit, Grafikpakete zu nutzen, sich mit anderen Orgas zu koordinieren, gemeinsam eine lebendige LARP-Welt zu erschaffen und Artikel für den Aventurischen Boten einzureichen.

Wichtig! Jede DSA-Con – ob sie nun Teil der Kampagne ist oder nicht – muss an Ulisses Spiele über die Adresse larp@ulisses-spiele.de gemeldet werden. DSA-Cons dürfen keine
kommerziellen Veranstaltungen sein (sofern nicht ein Lizenzabkommen vorliegt). Eine
Eintragung auf dem oben genannten Kalender reicht als „Meldung an Ulisses “ aus.

Das Regelwerk
Das offizielle LARP-Regelwerk soll es ermöglichen, verschiedene LARP-Philosophien – also grob gesagt, „Punktespieler“ und „DKWDDK-Spieler“ auf der gleichen Con – zu vereinen, ohne dass Reibungspunkte entstehen oder Telling nötig wird. Daher ist das Regelwerk recht simpel gehalten. Es setzt den Schwerpunkt auf einen leichten Einstieg, intuitives Kämpfen und Zaubern sowie ein faires Balancing. Den Löwenanteil des Regelwerks machen natürlich die LARP-Versionen aventurischer Zauber und Liturgien aus. Da das Regelwerk vor der Fertigstellung der DSA5-Regeln verfasst wurde, ist es auf einem DSA4.5-Stand.
Die ideale Ergänzung zum LARP-Regelwerk ist das Zauber- und Gebetbuch, das als IT-Buch konzipiert wurde und alle Sprüche und Talente fürs LARP enthält.
Grundsätzlich ist jeder Orga überlassen, nach welchem Regelwerk auf ihren Cons gespielt wird.

Mitgestaltung der Kampagne
Im Rahmen der Aventurien-LARP-Kampagne sind Orgas angehalten, sich untereinander
auszutauschen und Querverbindungen zwischen ihren Conventions zu erstellen. Die Wahl der Plattform bleibt dabei den Orgas überlassen. Orgas, die sich der Kampagne verschrieben haben, erhalten einige kleine Boni, die dafür sorgen sollen, dass ihre Veranstaltungen dem Ideal der in den Pen and Paper-Publikationen beschriebenen Welt näherkommen. Jede Orga kann sich der Aventurien-Kampagne anschließen, sofern sie regelmäßig Cons veranstaltet, sich an die Leitlinien der Kampagne hält und die zur stimmigen Umsetzung der Spielwelt wichtigen Standards erfüllt. Diese Leitlinien können hier LeitlininenLARP2019 heruntergeladen werden.

Dabei wir zwischen zwei Varianten der Mitgliedschaft unterschieden:

Kampagnen-Orgas sind alle Orgas, die neu in der Kampagne sind. Sie können auf Wunsch zu Offiziellen Kampagnen-Orgas aufsteigen, sobald sie mindestens eine Con im Rahmen der Kampagne organisiert haben. Sie verpflichten sich zu nichts, außer dazu, möglichst aventurische Cons zu veranstalten. Dafür gibt es keine genaue Definition, wichtig ist es keine nicht-aventurischen Elemente einzubauen und keine Charaktere aus anderen Universen zuzulassen (siehe Leitlinien für mehr Details).

Offizielle Kampagnen-Orgas erhalten außerdem einige kleine Boni. Sie dürfen kurze Vor- und Nachberichte zu ihren Cons über die Adresse LARP@ulisses-spiele.de an die Redaktion des Aventurischen Boten schicken. Dadurch wird für die Veranstaltung
geworben und die Ereignisse dort können bis zu einem gewissen Grad in den DSA-Kanon eingehen. Beachtet dazu bitten den Leitfaden für Boten-Artikel ( leitfadenbotelarp )und dass Ulisses für solche Artikel eine Schenkung über die Nutzungsrechte benötigt. Außerdem können diese Orgas kurze Fragen an die oben genannte Adresse schicken, die wir versuchen, mit der DSA-Redaktion zu klären. Wie das genau ablaufen kann, entnehmt bitte auch dem Leitfaden. Zudem erhalten diese Orgas ein auf Wunsch ein kleines Grafikpaket.

Es gibt generell keine Pflichten für Orgas in der Kampagne, aber wir würden uns über
Mitgestaltung in Form von Publikationen für das Scriptorium freuen. Dort sind in den letzten Monaten bereits einige PDFs mit dem LARP-Logo gelandet. Sowohl Hintergrundtexte, Spielhilfen und Abenteuer können auf Basis von LARP-Erlebnissen erstellt und leicht mit Fotos bebildert werden. So erfahren andere Spieler von euren großartigen Cons und ihr könnt eure LARPs noch enger mit dem Pen and Paper verweben. Einen Leitfaden für das Umbauen von LARP-PLots in PnP-Abenteuer gibt es hier leitfadenbotelarp.

Die Leitlinien
Um vor allem neuen Veranstaltern eine Hilfestellung zu geben, wurden die LeitlininenLARP2019 erarbeitet. Diese sollen helfen, die Kontinuität der Kampagne und die Schlüssigkeit der Spielwelt zu gewährleisten. So müssen neue Aventurien-Kampagnen-Mitglieder ihren Spielbereich (z. B. einen Landstrich oder eine Stadt) mit dem Welthintergrund abstimmen, dürfen ihn aber im Rahmen ihrer Veranstaltungen eigenständig betreuen und entwickeln – solange die Auswirkungen der Geschehnisse nicht deutlich über die Grenzen der eigenen Spiele hinaus reichen (also z.B. relevante Meisterpersonen umkommen o.ä.)

Liste der teilnehmenden Orgas

Orkenspalter TV – Die Collegium Magicae-Reihe und Ableger
https://www.orkenspalter-larp.de/

Nirgendmeer – Atmosphärische Cons in Aventurien
www.nirgendmeer-larp.de

Hutkammer-Orga – Cons im Bornland

Metaplot-Orga – kleine Veranstaltungen im lebendigen Aventurien
https://www.dsa-larp.de/sub/kontakt.html

Shazmanyat-Orga – düstere Abenteuer in Aranien
www.alveran-larp.de

Maraskan-Orga – Cons um die schönste Insel Deres
maraskan_orga@web.de

DAS-LARP-Orga – Du bist das LARP!
www.das-larp.de

Nordlicht-Orga – Realismus, Darstellbarkeit und Bodenständigkeit

Silbertaler-Orga
www.alveran-larp.de

Die Singende Herberge – Tavernen-Cons mit Plot
www.alveran-larp.de

Weinblatt-Orga – Sommer, Wein, Almada
Weinblatt-Orga@gmx.de

FAQ

Wie kann meine Orga Teil der Kampagne werden?
Jede Orga kann sich für die Kampagne bewerben, solange die Cons aventurisch und nicht
kommerziell sind. Schreibt dafür an larp@ulisses-spiele.de

Kann ich DSA-Cons veranstalten, ohne Teil der Kampagne zu sein?
Klar! Diese dürfen jedoch auch nicht kommerziell sein (oder müssen offiziell lizenziert sein). Auf
jeden Fall müsst ihr auch dann die Con unter larp@ulisses-spiele.de melden, damit wir
Bescheid wissen.

Wo finde ich eine Übersicht über alle DSA-Cons? Wie kommt meine Con auf
diese Liste?
Auf Augedergasse.de findet sich eine umfassende Con-Liste, die auch wir als Referenz nutzen. Ist eine Con dort eingetragen, gilt sie als angemeldet. Wir können eure Cons dort eintragen oder ihr geht den Weg über den Codex eV.

Muss ich das Regelwerk benutzen?
Nein. Jede Orga kann ihr eigenes Regelwerk nutzen. Ob auf den einzelnen Cons nach einem Regelwerk mit Punkten oder DKWDDK gespielt wird, ist Sache der Orga. Auch, welche Charaktere zugelassen werden.

Warum gibt es zwei Arten von Mitgliedschaften in der Kampagne?
Es gibt innerhalb der Kampagne verschiedene Orgas mit verschiedenen Wünschen und
Befindlichkeiten. Deswegen, und weil neue Orgas eine Art Probephase durchlaufen sollen, haben wir zwei Kategorien eingerichtet.

Wie kann ich Ereignisse meiner Cons kanonisieren?
Ihr könnt als offizielle Kampagnenorga gern Mails an die zuständige Adresse schicken. Darin können dann Idee und Setting für die jeweilige Con kurz umrissen werden, außerdem könnt ihr hier bis zu 5 Fragen an die Redaktion nach bestimmten Plotelementen stellen. Wir versuchen das dann weiterzuleiten. Wir werden dabei höchstwahrscheinlich keine Plots ablehnen, sondern nur vermerken, welche Elemente der Con kanonisch werden können und welche nicht. Extrembeispiel: Laut eurem Plot brennt Havena nieder – wird abgelehnt.  Gegenbeispiel: In eurem Plot verwüstet ein Dämon ein Dorf, was weitreichende Konsequenzen haben könnte, außerdem wir ein bestimmtes Artfakt gefunden und Meisterperson XY (nach voriger Absprache, falls XY schon kanonisch war) gerettet. Die Sache mit dem Artefakt und dem NSC kann kanonisch werden. Die Verwüstung des Dorfes wird aber meistens eher vage oder untertrieben in den Kanon Einzug halten. Das geschieht dann über eure Botenartikel nach
der Con.

Besteht Gefahr, dass andere Autoren meine LARP-Ideen nutzen oder kaputt
machen? Was sollte ich kanonisieren und was nicht?
Orgas brauchen nicht zu fürchten, dass ihre Ideen dann von der Redax „ausgeschlachtet“
werden. Natürlich besteht eine Chance, dass ein anderer Autor dann irgendwann einmal auf euren Ideen aufbaut, aber das ist sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich. Einige haben befürchtet, Ulisses würde das LARP als Ideenfundgrube ausnutzen, aber das Gegenteil ist der Fall: Ulisses kann sich allein aus Zeitgründen nicht intensiv mit diesem Subkosmos befassen. Das Ziel ist aber trotzdem, dass beides (PnP und LARP) zusammenwächst.
Abgeschlossene Plots und Kurzkampagnen sind für den Kanon meist besser geeignet, als das jahrelange Bespielen eines Dorfes. Denn selbst wenn ein anderer Autor dann irgendwann auf den Geschehnissen aufbauen will, greift er bei abgeschlossenen Geschichten nicht mehr in das LARP-Universum ein. Würde er beschließen, dass er jetzt einfach mal die Horasia-Location abfackeln möchte (sehr, sehr unwahrscheinlich), wäre das vermutlich eher blöd. Letztlich empfiehlt es sich auch, nicht alle Elemente einer Con zu kanonisieren, sondern sich zu überlegen, wie das Wesentliche auf’s Pen and Paper übertragen werden kann. Nur für den Plot essentielle Spielercharaktere sollten nach Absprache mit den entsprechenden Spielern Einzug halten. Die inflationären Endschlachten und Dämonenbeschwörungen, die nur aus LARP-
Pfichtgefühl eingebaut wurden, müssen auch nicht immer unbedingt in den Boten übernommen werden.

Darf ich mit meine DSA-Cons Geld erwirtschaften?
Nein. Natürlich kann ein Überschuss erwirtschaftet werden, aber Geld verdienen darf nicht der Hintergedanke einer DSA-LARP-Orga sein. Der Überschuss sollte dann auch wieder in weitere Cons investiert werden. Alternativ kann er gespendet werden o.ä.

Können Charaktere aus anderen (Nicht-DSA-) Systemen in der Kampagne
gespielt werden?

Nein. Und auch Aventurier, die z.B. mal Mythodea besucht haben, sollten darüber auf DSA-Cons Stillschweigen bewahren.

Können PnP-Charaktere mit ihren Erfahrungen aus Kaufabenteuern und
Fertigkeiten ins LARP übernommen werden?
Nein. Sie zerstören die Immersion der anderen Spieler.

Kann ich aus der Kampagne auch wieder ausgeschlossen werden?
Ja, wer wiederholt gegen die Standards und Leitlinien verstößt, muss leider gehen. Siehe dort.