LARPs der Orkenspalter TV-Orga

Ein bis drei Mal im Jahr veranstalten wir selber LARPs in Aventurien. Unsere Collegium Magicae-Reihe um Steffs Magister Ilmenblick ist im Zuge der Regionalspielhilfe „Siebenwindküste“ in den Kanon eingegangen. Nachdem wir bis 2015 eine abgeschlossene Trilogie mit CM1-3 veranstaltet haben, ist 2016 eine neue Conreihe namens Sphärensturm gestartet, die aus weiteren Collegium Magicae-Cons und dazwischen liegenden Abenteuercons besteht. Vor CM haben wir eine 20-teilige Abenteuercon mit dem Namen „Heldentrutz-Saga“ organisiert, in der es um namenlose Intrigen und große Heldentaten in Aventurien und Myranor ging. Ein paar Spuren davon finden sich auch noch in der aktuellen Reihe.

Die CM-Reihe ist (Stand Mitte Februar 2019) endgültig abgeschlossen und wir werden versuchen, die Plots in Pen and Paper-Abenteuer zu übertragen.

Sphärensturm-Metaplot: Chronik

In aller Kürze – Was ist die Sphärensturm-Kampagne?

  • eine Kampagne, die wir im Anschluss an unsere Collegium Magicae-Kampagne gestartet haben. Sie besteht aus unseren Collegium Magicae-Cons ab Teil 4, Abenteuercons, die mit den gleichen Spielern zwischen den CMs spielen und Ablegern im Pen and Paper – z.B. dem Abenteuer „Gefängnis der Schatten“.
  • Der Kampagnenplot basiert auf einer völlig neuen aber kanonischen Story, die wir mit der DSA-Redaktion gemeinsam entwickelt haben.
  • Bisher fanden 7 Cons der Reihe statt.
  • Die einzelnen Cons sind für 20-60 Teilnehmer ausgelegt, wobei bereits involvierte Spieler meist Vorrang haben.
  • Ja, die Kampagne lässt sich nicht gut abkürzen. Sorry.

Wie reiht sich die Kampagne in den DSA-Kosmos ein?

  • Die Kampagne ist im Grunde ein Nebenschauplatz der kommenden Pardona-Romanreihe von Mháire Stritter. Diese Romane hat Markus Plötz auf dem Kaiser Raul Konvent als „umwälzend“ bezeichnet.
  • Das Pen and Paper-Abenteuer „Gefängnis der Schatten“ greift in die Handlung der LARP-Kampagne hinein und umgekehrt.
  • Charaktere aus unseren Myranor-Abenteuern bzw. der dazu passenden Kurzgeschichte „Ein Blick in den Spiegel“ werden hier indirekt relevant
  • Außerdem baut die Kampagne auf der CM-Trilogie und etwas schwächer auf unserer alten Heldentrutz-Kampagne (mit 20 Cons auf). Sie greift Plotfäden auf, die bereits vor 10 Jahren oder mehr im Rahmen der Alveran-Kampagne (damals Aventurien-Kampagne) begonnen wurden.
  • Weiterhin tauchten bisher in der Kampagne Figuren aus unserem DSA-Film Leuenklinge auf, dessen Handlung aber nichts mit der der Kampagne zu tun hat.
    Im neuen DSA1-Abenteuer „Das Vermächtnis des Nubor“ dient das CM als Schauplatz des Intros.
  • Im Aventurischen Boten 195 findet ihr eine abschließende Zusammenfassung.

Wo erfährt man mehr über das Collegium Magicae oder die Geschehnisse der Kampagne?

Wir arbeiten an Spielhilfen und Szenarien, um das CM auch im PnP erlebbar zu machen. Diese sollen dann teils im Scriptorium Aventuris landen, teils als Mini-PDFs zu haben sein. Auch im  Abenteuer „Gefängnis der Schatten“ gibt es Überschneidungen. Im LARP-Regelwerk (bei Ulisses erschienen)  finden sich zudem die Plots der ersten beiden Abenteuercons zum Nachspielen.

Um was geht es genau in dieser Kampagne?

Statt hier lange Texte zu posten, gibt’s ein paar Videos. Hier findet ihr den Inhalt von Teil 1 und 2:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/n4aDZzOqyaU

Außerdem gab es Impressionen aus dem Dungeoncrawl in der Late Nerd Show:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-SgDBJ-f0fo?t=330

Noch mehr Infos, mehr Videos und eine Chronologie der Ereignisse gibt es hier auf der Seite, die die Kampagne aus der Multimedia-Sicht beleuchtet.